Wird geladen...

Die europäische ESMA analysiert die Auswirkungen der Kryptoregulierung auf die Marktdynamik

In diesem Beitrag:

  • Die MiCA-Regulierung erhöht Transparenz, Stabilität und Anlegerschutz.
  • Hohe Marktkonzentration mit wenigen Vermögenswerten, Börsen dominieren den Handel.
  • Für den Handel wichtige Stablecoins unterliegen strengen regulatorischen Anforderungen.

Die Europäische Union hat durch ihr Markets in Crypto-Assets (MiCA)-Gesetz eine umfassende Kryptowährungsregulierung vorangetrieben. Während das MiCA-Gesetz den Mitgliedsstaaten hilft, gilt es als bahnbrechender Schritt in Bezug auf die digitale Währungswirtschaft des Blocks. 

Mit der Verabschiedung dieses Gesetzes im Jahr 2023 ist geplant, einen Regulierungsrahmen zu schaffen, der Anlegern Schutz bietet und die Finanzmarkttransparenz und Finanzstabilität des Kryptomarktes in der gesamten EU-Region fördert. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ( ESMA ) hat kürzlich herausgegeben Ein Bericht, der fundierte Informationen über die aktuelle Marktsituation, die Dominanz der auf Euro lautenden Transaktionen und die möglichen Bedenken der MiCA-Verordnung in Bezug auf die Krypto-Asset-Branche vermittelt.

ESMA-Bericht zur Marktkonzentrationsanalyse

Die Analyse der Marktkonzentration und -liquidität ist ein weiterer grundlegender Aspekt der Fundamentalanalyse, da sie Einblicke in die möglichen Auswirkungen von Geldpolitiken oder -ereignissen auf die Vermögenspreise liefert.

Der ESMA- Bericht enthält einen Abschnitt, der eine gründliche Untersuchung des Krypto-Asset-Marktes bietet, einschließlich der Beobachtung, dass eine Handvoll Vermögenswerte und Börsen eine erhebliche Marktkapitalisierung und ein erhebliches Handelsvolumen erreicht haben.

Darüber hinaus spielen Bitcoin (BTC), Ether (ETH) und die statische Währung Tether (USDT) eine große Rolle und nehmen wichtige Positionen in Bezug auf Marktkapitalisierung und Handelsvolumen ein. Der Bericht enthüllt die wichtige Funktion von Stablecoins wie Tether und USD Coin (USDC) in Stablecoins als Werkzeuge zur Mobilisierung von Vermögenswerten und Einrichtungen zur Expositionskoordination, ohne dass das gesamte System verlassen werden muss.

Die eingehende Analyse zeigt, dass eine hohe Marktkonzentration besteht und die zehn größten Börsen die meisten Geschäfte genehmigen (ungefähr 90 %). Unter diesen Giganten Binance als größte Plattform hervor und spiegelt damit seine Macht als weltweit führende Handelsbörse im Kryptobereich wider.

Quelle: Der ESMA-Kryptobericht

Eine solche Konzentration gibt Anlass zum Nachdenken hinsichtlich des Liquiditätsniveaus dieses Marktes, des Anlegerschutzes sowie der potenziellen Risiken, die mit einer derart enormen Kontrollkonzentration innerhalb des Kryptomarkts verbunden sind.

Auswirkungen der MiCA-Regulierung

Liquiditätsmechanismen wie Market Making unterstützen eine fundiertere Entscheidungsfindung von Händlern. Im Hinblick auf ihre Positionierung deuten große Börsen mit höheren Orderbüchern darauf hin, dass diese Plattformen ein höheres Maß an Liquidität bieten.  

Dies könnte darauf hindeuten, dass das Umfeld der Börse relativ stabil sein wird. Dies ist ein besonders wichtiger Zeitpunkt für die EU- Märkte, da sie als eine der ersten Regulierungsbehörden weltweit die MiCA-Verordnung anwenden.

Durch die Schaffung eines einheitlichen Überwachungssystems will die EU potenzielle Schwachstellen beseitigen und einen sichereren Umgang mit dem Besitz von Kryptowährungen gewährleisten, gleichzeitig Anleger schützen und die Marktintegrität gewährleisten. 

Die Regulierung deckt den Bereich einer breiten Palette von Krypto-Assets wie Stablecoins ab, die ein hervorragendes Wachstum der Marktkapitalisierung verzeichnet haben. Darüber hinaus wurden sie zu einem wichtigen Bestandteil des Handelsumfelds.

Das Hauptmerkmal der MiCA-Verordnung ist ihr Fokus auf Stablecoins. Dies liegt daran, dass Stablecoins Transaktionen ermöglichen und auch die Finanzstabilität beeinträchtigen können. Die Vorschriften legen für Stablecoin-Emittenten Disziplin fest, indem sie tron Anforderungen erfüllen, die sicherstellen, dass der Preis eines Stablecoins an die Fiat-Währung gebunden bleibt und die Erstellung und Nutzung des Vermögenswerts in einem transparenten und stabilen Umfeld erfolgt.  

Eine solche Strategie spiegelt das Engagement der EU bei der Bewältigung der Besonderheiten von Stablecoins wider, die glücklicherweise in Momenten der Marktturbulenzen nie von ihrer Bindung abgewichen sind.

Trotz der Erwartung, dass die MiCA-Regulierung als Impuls für das Wachstum von Euro-denominierten Kryptotransaktionen dienen wird, wird festgestellt, dass die Ankündigung noch keine positiven Auswirkungen zu haben scheint. 

Dennoch die ESMA an, dass die Regulierung darüber hinaus zu einem verstärkten Aufbau der Kryptoindustrie führen könnte, was auf das gestiegene Vertrauen der Anleger sowie auf die Einführung von Regulierungssystemen zurückzuführen ist, die durch die Bindung der Marktteilnehmer entwickelt werden Geist.

Zukünftige Auswirkungen und Ausblick

Zu Beginn des Inkrafttretens der Baby-MiCA-Verordnung werden die Folgen für den EU-Markt für Krypto-Assets geprüft. Die umfassende Perspektive der Regulierung und die Fokussierung auf die Anleger stellen einen neuen Standard in den globalen Regulierungen für Krypto-Assets dar.  

Die regulatorischen Auswirkungen auf die Marktstrukturen und die Transaktionsvolumina werden sich jedoch erst im Laufe der Zeit deutlich bemerkbar machen; Dennoch wird die Annahme für die EU einen erheblichen Fortschritt auf dem Weg zur Schaffung sichererer, transparenterer und stabilerer Krypto-Asset-Märkte darstellen.

Der ESMA- Bericht ist in der Tat der wichtigste Beitrag zu Veränderungen im Verständnis der Mitglieder über den Status des Kryptomarktes und darüber, was die MiCA-Regulierung bedeuten könnte. Die von der ESMA bereitgestellten Informationen, dass die Kryptowährungsmärkte immer noch innovativ sind und die Veränderungen in dieser Landschaft komplex sind, sind für Regulierungsbehörden, Vermögensinhaber und wichtige Marktteilnehmer wertvoller.

Nachrichten stammen aus dem ESMA-Bericht

Haftungsausschluss.  Die bereitgestellten Informationen stellen keine Handelsberatung dar. Cryptopolitan.com übernimmt keine Haftung für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt werden. Wir empfehlen dringend eine unabhängige tron dent /oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

US-Repräsentantenhaus genehmigt FIT21-Kryptogesetz
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan