Wird geladen...

Die ESMA der EU gibt wichtige Empfehlungen zur Kryptoregulierung heraus, da Unternehmen eine Expansion ins Auge fassen

In diesem Beitrag:

  • ESMA warnte Investmentfirmen vor der Kryptoregulierung.
  • Die Agentur betonte die Risiken für den Anlegerschutz bei unregulierten Krypto-Assets.
  • Trotz Warnungen expandieren Kryptofirmen wie Gemini und Kraken in Irland und warten auf die neuen Kryptoregeln der EU im Rahmen von MiCA bis 2025.

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), die Finanzaufsichtsbehörde der EU, hat eine Erklärung herausgegeben, in der sie die Notwendigkeit betont, dass Wertpapierfirmen ihre Kunden umfassend über den regulatorischen Status ihrer Produkte informieren. Inmitten der aufstrebenden Blockchain- Branche möchte die ESMA die Interessengruppen daran erinnern, dass Kryptowährungen trotz der bevorstehenden Verabschiedung der Markets in Crypto-Assets Regulation (MiCA) in den meisten Gerichtsbarkeiten bis zum Inkrafttreten der Verordnung unreguliert bleiben werden.

Die ESMA hat ihre Besorgnis über die potenziellen Risiken geäußert, die mit unregulierten Produkten und Dienstleistungen verbunden sind, einschließlich der Gefahr, Kunden über das Schutzniveau, das sie erhalten, in die Irre zu führen. Angesichts dieser dent und Anlegerschutzrisiken fordert die ESMA Unternehmen dringend auf, ihre Kunden klar über den regulatorischen Status ihrer Produkte und die für ihre Angebote geltenden Schutzmaßnahmen zu informieren.

Ein vorsichtiger Schritt in Richtung Kryptoregulierung

Trotz der regulatorischen Unsicherheiten sehen Kryptofirmen die Europäische Union, insbesondere Irland, als zunehmend trac Ziel, um auf dem Kontinent Fuß zu fassen. Gemini, das von Cameron Wink Levoss geführte Kryptounternehmen, hat kürzlich Irland als seinen EU-Standort ausgewählt. Kraken, eine weitere bekannte Krypto-Börse, bereitet ebenfalls die Ausweitung seiner europäischen Aktivitäten über seine Tochtergesellschaft in Dublin vor.

Obwohl sich die ESMA vor den Risiken des unregulierten Kryptomarktes fürchtet, erkennt sie an, dass die MiCA-Verordnung, die 2025 in Kraft treten soll, eine neue Ära der Kryptoregulierung in der EU einläuten wird. Darüber hinaus zielt die Verordnung darauf ab, einen gesetzlichen Rahmen für Kryptounternehmen zu schaffen, indem strengere Regeln für Stablecoins, zusätzliche Offenlegungspflichten sowie vorgeschriebene Verfahren zur Bekämpfung von Geldwäsche und Datensicherheit eingeführt werden.

Dennoch weist die ESMA erneut auf die potenziellen Risiken hin, wie z. B. irregeführte Anleger, Produktverwirrung und falsche Schreibweise, eine Praxis des irreführenden Informationsverkaufs. Daher legt sie Wert darauf, dass Unternehmen fair und professionell agieren und gleichzeitig eine eindeutige Kommunikation gewährleisten. In der Stellungnahme der ESMA wird Wertpapierfirmen geraten, ihren Regulierungsstatus nicht als Werbeinstrument zu nutzen und zwischen regulierten und unregulierten Aktivitäten zu unterscheiden.

Ich freue mich auf

Erklärung der ESMA unterstreicht die Dringlichkeit einer klaren Kommunikation und Transparenz auf dem sich schnell entwickelnden Kryptowährungsmarkt. Während die Umsetzung der MiCA-Verordnung näher rückt, steht die EU an einem entscheidenden Punkt in ihrem Ansatz zur Kryptoregulierung. Sowohl Investoren als auch Kryptounternehmen wird empfohlen, sich vorsichtig in der Kryptolandschaft zu bewegen, bis die Verordnung in Kraft tritt. Dies markiert einen wichtigen Meilenstein in den Bemühungen der EU, das Potenzial der Blockchain-Technologie zu nutzen und gleichzeitig die damit verbundenen Risiken zu mindern.

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

ZK Nation geht auf die Bedenken der Community zum zKsync-Airdrop ein
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan