Wird geladen...

Coinbase fordert SEC in Berufungsverfahren wegen Kryptowährungsregulierung heraus

In diesem Beitrag:

  • Coinbase hat eine einstweilige Verfügung gegen eine Gerichtsentscheidung eingereicht, die die Zuständigkeit der SEC für digitale Währungstransaktionen bestätigt.
  • Das Ergebnis der Berufung könnte erhebliche Auswirkungen auf die US-amerikanischen Wertpapiervorschriften und die Klassifizierung von Kryptowährungen haben.

Coinbase ist es gelungen, erneut Berufung gegen einen Gerichtsbeschluss , der der Securities and Exchange Commission (SEC) Handlungsfreiheit für die Verfolgung ihrer Klage gegen die Kryptowährungsbörse einräumte. Der Schwerpunkt dieser Berufung liegt auf der Feststellung, ob digitale Währungstransaktionen gemäß den Vorschriften der SEC als Investitionsverträge gelten müssen trac dem Hauptthema in der laufenden Diskussion über die Eignung des Howey-Tests für Kryptowährungen. Der Howey-Test ist der etablierte Test, der aus einem Fall des Obersten Gerichtshofs aus dem Jahr 1946 abgeleitet wurde und dabei hilft, herauszufinden, ob eine Transaktion als Investitionsvertrag gilt trac dessen Zuständigkeit dann unabsichtlich bei der SEC liegt.

Die Erkenntnisse von Coinbase würden zeigen, dass die bestehenden Interpretationen digitaler Währungsumtausche mithilfe des Howey-Tests erhebliche Gründe für unterschiedliche Meinungen bieten. Dies macht es noch komplizierter, da wir unterschiedliche Reaktionen bei den Gesetzgebern, Regulierungsbehörden und Gerichten feststellen. Der Appell, der in einem 27-seitigen Dokument ausführlich dargelegt ist, betont die Notwendigkeit einer Debatte zwischen Kongressabgeordneten und Regulierungsbehörden über dieses Thema und weist darauf hin, dass das Thema bereits eine entscheidende Konfrontation gefunden hat, die die Anwendung des traditionellen Wertpapierrechts auf die sich entwickelnde digitale Welt zeigt Asset Space ist eine Herausforderung.

Rechtliche Aspekte des Falles gewünschte Maßnahmen

Dies ist das Ergebnis einer Entscheidung von Richterin Katherine Polk Failla, bevor sie den Antrag von Coinbase auf Abweisung des Verfahrens bei der SEC ablehnte. Das Urteil des Gerichts zur Entscheidung von Richter Failla stellt die Absicht dar, den Token auf Coinbase zu kaufen, um in die von dem Token betriebene digitale Plattform zu investieren, die als Teil des trac angesehen werden könnte. Coinbase verteidigt, dass die SEC nur aufgrund der Nichteinhaltung der rechtlichen trac Vereinbarung zwischen dem Token-Emittenten und dem Investor gerichtliche Rechte zur Regulierung dieser Transaktionen haben kann.

Die einstweilige Berufung ist die seltenste Wahl und wird von den Gerichten in der Regel nicht gefördert, wie der annullierte frühere Fall im SEC- und Ripple -Prozess zeigt. Dennoch argumentieren die hauseigenen Anwälte von Coinbase, dass ein Sieg im Fall den Weg vor Gericht für die defi von Kryptowährungen als Wertpapiere ebnen würde, was dringend notwendig sei.

Für die Zukunft und die möglichen Auswirkungen

Obwohl die endgültige Entscheidung dieser Berufung weitreichende Konsequenzen haben wird, könnte sie der Faktor sein, der der bisherigen Überwachung einiger Kryptomärkte durch die SEC ein Ende setzt. Wenn Richter Failla die Berufung annimmt, würde der Fall pausieren, damit das US-Berufungsgericht für den zweiten Gerichtsbezirk diese strategische Rechtsangelegenheit analysieren und entscheiden kann. Dies könnte den Parlamentswahlkampf daher bis 2025 verzögern.

Der Fall muss nach der Entscheidung des Bezirksgerichts gemäß den neuen Richtlinien an das erstinstanzliche Gericht zurückverwiesen werden. Wenn das Verfahren jedoch früher mit einer Entscheidung eines erstinstanzlichen Gerichts endete, könnte das Verfahren je nach Ausgang abgeschlossen werden. An diesem Punkt geht der Prozess in die Phasen der Offenlegung und des zusammenfassenden Urteils über, denen möglicherweise das Schwurgerichtsverfahren folgt. Auf der anderen Seite werden Coinbase und SEC möglicherweise einen vorgeschlagenen Case-Management-Plan vorlegen, der auch den konkreten Zeitplan und die Organisation der bevorstehenden Gerichtsverfahren unter Kontrolle bringen könnte.

Der Rechtsstreit zwischen der SEC und Coinbase ist ein klarer Beweis dafür, dass die Regulierungsregeln früher erlassen wurden und jetzt im neuen technologischen Zeitalter angewendet werden. Es schafft auch die Voraussetzungen für die Möglichkeit, die Vorschriften für digitale Vermögenswerte im US-amerikanischen Wertpapierrecht zu ändern. Während der Entwicklung des Falles werden die Krypto-Community und die Aufsichtsbehörden dem möglichen Ergebnis maximale Aufmerksamkeit widmen und das enorme Potenzial einer solchen Entwicklung erkennen, den Regulierungsrahmen für digitale Vermögenswerte völlig neu zu gestalten.

Quelle: Diese Nachricht stammt direkt aus Gerichtsdokumenten

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

Halteseil
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan