Wird geladen...

Europäischer Rat und Parlament einigen sich auf Maßnahmen zur Sorgfaltspflicht bei Kryptowährungen

In diesem Beitrag:

  • Die Kryptoregeln der EU zielen darauf ab, illegale Transaktionen zu verhindern.
  • Strengere Due Diligence für Transaktionen über 1.090 $.
  • Die Europäische Union verstärkt ihre Bemühungen zur Bekämpfung der Geldwäsche.

Im Rahmen einer bedeutenden Entwicklung zur Verbesserung des Regulierungsrahmens für den Kryptowährungssektor haben der Europäische Rat und das Parlament eine vorläufige Einigung über bestimmte Aspekte eines neuen Pakets zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) erzielt.

Diese Vereinbarung soll strengere Regeln für Kryptowährungsunternehmen auferlegen, die innerhalb der Europäischen Union (EU) tätig sind.

Die vorgeschlagenen Vorschriften sollen einen erheblichen Teil des Kryptosektors abdecken und verlangen von diesen Firmen, dass sie gegenüber ihren Kunden eine sorgfältige Prüfung durchführen, insbesondere bei Transaktionen im Wert von 1.000 Euro oder mehr (ca. 1.090 US-Dollar).

Der Europäische Rat verschärft die Sorgfaltspflichten für Kryptofirmen

Gemäß der vorläufigen Vereinbarung sind Kryptowährungsunternehmen innerhalb der EU verpflichtet, bei Transaktionen mit Beträgen über 1.000 Euro eine gründliche Due-Diligence-Prüfung durchzuführen.

Dies stellt einen entscheidenden Schritt zur Stärkung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche in der Kryptoindustrie dar und zielt darauf ab, die mit illegalen Finanzaktivitäten verbundenen Risiken zu mindern. 

Darüber hinaus führt die Vereinbarung zusätzliche Schutzmaßnahmen für Transaktionen mit selbst gehosteten Wallets ein.

Mit dem Vorschlag soll ein umfassender Regulierungsrahmen geschaffen werden, der Bedenken im Zusammenhang mit Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und anderen illegalen Aktivitäten, die den Kryptowährungssektor für ihre Zwecke ausnutzen könnten, wirksam Rechnung trägt.

Vorbehaltlich der Genehmigung durch das Europäische Parlament

Obwohl diese vorläufige Vereinbarung einen wichtigen Meilenstein darstellt, ist es wichtig zu beachten, dass die vorgeschlagenen Regelungen noch nicht in Stein gemeißelt sind. Der nächste Schritt im Prozess besteht darin, die Vereinbarung dem Europäischen Parlament zur Genehmigung vorzulegen.  

Wenn das Europäische Parlament den Vorschlag befürwortet, werden Rat und Parlament die Texte dann offiziell annehmen. Anschließend werden diese Verordnungen im Amtsblatt der EU veröffentlicht und treten offiziell in Kraft.

Die Entscheidung liegt in den Händen des Europäischen Parlaments, das die vorgeschlagenen Regeln gründlich prüfen wird, bevor es eine endgültige Entscheidung trifft. Dieser demokratische Prozess stellt sicher, dass alle Perspektiven berücksichtigt und mögliche Bedenken berücksichtigt werden, bevor die Vorschriften verbindlich werden.

Stärkung des EU-Systems zur Bekämpfung der Geldwäsche

Vincent Van Peteghem, der belgische Finanzminister, betonte, dass das vorläufige Abkommen ein entscheidendes Element des neuen AML-Systems der EU sei. Er betonte die Bedeutung dieser Vorschriften, um zu verhindern, dass Betrüger, organisierte Kriminalitätsgruppen und Terroristen ihre unrechtmäßig erworbenen Gewinne über das Finanzsystem legitimieren.  

Die EU setzt sich dafür ein, die Integrität ihres Finanzsektors zu wahren und Versuche zu verhindern, digitale Vermögenswerte für illegale Zwecke zu nutzen.

Diese jüngste Entwicklung baut auf den laufenden Bemühungen der Europäischen Union auf, einen robusten Regulierungsrahmen für Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte zu schaffen.

Im vergangenen Jahr führte die EU die Markets in Crypto Assets ( MiCA )-Verordnung ein, ein umfassendes Regelwerk, das Klarheit über den Umfang und die defi kryptobezogener Vorschriften schafft.

MiCA zielte darauf ab, ein sichereres und transparenteres Umfeld für Kryptowährungsaktivitäten innerhalb der EU zu schaffen.

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

Die SEC genehmigt Paxos und stellt fest, dass BUSD kein Wertpapier ist
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan