Wird geladen...

Revolutionierung der Robotik: Carnegie Mellons Durchbruch in der humanoiden Teleoperation

TL;DR

  • Carnegie Mellon stellte H2O her und ermöglichte es uns, humanoide Roboter mit einer Kamera zu steuern.
  • Mit H2O können wir Roboter in Echtzeit für verschiedene Aufgaben trainieren.
  • Dies könnte die Teamarbeit zwischen Mensch und Roboter sicherer und besser machen, von der Hausarbeit bis zur Rettung.

Es könnte sich um ein Symphonieorchester handeln, das ein ausgeprägtes Gespür, Aufmerksamkeit, Präzision und die Beherrschung aller Instrumente erfordert, die sich ein Musikkomponist vorstellen kann. H20 ist die außergewöhnliche Technologie , die sie besitzen, demonstriert in der Mannequin-Mode, der Humanisierung und der Roboterindustrie, die für uns alle eine große und neue Sache neben anderen zukünftigen Zukunftsaussichten bedeuten könnte.

Nahtlose Integration menschlicher kognitiver Fähigkeiten mit vielseitigen humanoiden Fähigkeiten

Auf der Website von arXiv, die über ein kostenloses Veröffentlichungsmodell verfügt, wurde kürzlich ein Artikel hochgeladen, der ein Live-Teleoperationssystem in der Größe eines humanoiden Roboters vorstellt; Dieser Prozess wird als H2O spezifiziert, wobei eine visuelle Erkennungsmethode mithilfe einer RGB-Kamera ohne Aufwand implementiert wird. Humanoide Roboter können in den nächsten Jahren existieren, genau im Jahr 2024, aber nach vielen Untersuchungen von Experten wie Guanya Shi und ihm und unter der Annahme, dass das Jahr 2024 die Einführungszeit von Robotern sein wird, werden sie genauso menschenähnlich sein wie wir Es gibt wahrscheinlich Unterschiede in ihren kognitiven Funktionen und auch die Tatsache, dass sie genauso sein werden wie wir Menschen, wenn es soweit ist

Im Gegensatz zu herkömmlichen Arbeitsmethoden mit komplexen Maschinen zeichnet sich H2O vor allem durch seine einfache und kompakte Arbeitsweise aus. Dieser Ansatz zur Entwicklung eines RL- Algorithmus und zur Erleichterung des Datenaustauschs vom Simulator zur Realität wird auch als unverzichtbare Waffe für die Echtzeit-Teleoperation riesiger humanoider Roboter nur mithilfe primärer Sensoren wie Encoder, Kameras usw. verwendet. Ein Hauptvorteil dieser Methode ist dass es skalierbar und effektiv ist, und wir gehen davon aus, dass es der Prototyp für die gleichen Tools wäre, die zur Bewältigung des Problems erforderlich sind

Praxisnahe Anwendungen und Perspektiven

Heutzutage ist das größte Problem bei Lebensmitteln die Verfügbarkeit, und das Thema beschäftigt den Roboterraum stärker als letzterer. Das bedeutet, dass der Energieverbrauch der Robotik für die Lebensmittelproduktion nicht schwer zu erreichen ist. Diese angestrebte Tatsache, Roboter wie einen Menschen zu bewegen, der in der Echtzeit-RGB-Kameraperspektive beobachtet, stellt eine Art Revolution dar, da sie in verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden können, von der Hausarbeit über Wartungsarbeiten bis hin zur medizinischen Hilfe mit lebenswichtigen Sicherheitsmaßnahmen in einer gefährlichen Umgebung.

Wird das Team darauf hinarbeiten und viele Anpassungen vornehmen, während es das System weiterhin so gestaltet, dass es in vielen Prozessen und unter unvorhersehbaren und komplexen Bedingungen anwendbar ist? Als nächstes werden wir auf die letzten Themen eingehen: Präzision, Schließen der Simulatorrealität und Simulatorlücke, Autonomieverbesserung und Mensch-Roboter-Teamarbeit.

Und mit H20 können Sie erkennen, dass die Bühne jetzt da ist, wo Roboter dazu gebracht werden, voranzukommen, oder dass sie sogar geschickter werden, um die Menschen bald zu überholen, oder dass sie jetzt wieder arbeiten, wenn die Menschen zusammenkommen, und das bringt das Konzept der Geisteswissenschaften hervor . Unmenschlichkeit hingegen ist das Ergebnis einer hypothetischen menschlichen Entstehung mit tron Robotik und Industrialisierung. Darüber hinaus erwägt und entwickelt CMU neue automatisierte Lösungen, wie zum Beispiel Teleoperation und blinde Verfolgungsvorschläge.

Das technische Lexikon wird den später durchgeführten Prozess zusammenfassen. Menschliche Beiträge werden durch kundenspezifische Software und Gangbewegungsdaten geleistet, und der Bot schlägt den Weg zu einer kostengünstigen, aber präzisen und hochentwickelten Robotik unter Verwendung der H2O-Methode vor. Wissenschaftler werden nie aufhören, ihre Verantwortung zu verbessern, weil Wissenschaftler nie aufhören, neue Methoden für die Forschung zu entwickeln; Daher muss diese Technologie in verschiedenen Bereichen wie der Fertigung und der Landwirtschaft eingesetzt werden, und Menschen sollen mit Robotern zusammenarbeiten, was eine großartige Beziehung ist!

Originalgeschichte von: https://techxplore.com/news/2024-04-scalable-learningbased-framework-teleoperation-humanoid.html

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

James Kinoti

Als Krypto-Enthusiast teilt James gerne sein Wissen über Fintech, Kryptowährung sowie Blockchain und Grenztechnologien. Die neuesten Innovationen in der Kryptoindustrie, Krypto-Gaming, KI, Blockchain-Technologie und anderen Technologien sind sein Hauptanliegen. Seine Mission: mit transformativen Anwendungen in verschiedenen Branchen auf trac Weg zu sein.

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

KI
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan