Wird geladen...

Die Vereinigten Staaten wollen im Jahr 2024 Klarheit bei der Kryptoregulierung schaffen

In diesem Beitrag:

  • Mehreren Hinweisen zufolge wird es in den Vereinigten Staaten voraussichtlich im Jahr 2024 zu klaren Kryptovorschriften kommen.
  • Wichtige Entwicklungen und Entscheidungen, die die Branche prägen.

In der Kryptowährungslandschaft erweist sich 2024 als ein entscheidendes Jahr in den Vereinigten Staaten, das durch einen Scheideweg in verschiedenen Dimensionen gekennzeichnet ist – Märkte, rechtliche und regulatorische Rahmenbedingungen und das dynamische Web3-Startup-Ökosystem. Dieses Jahr ist unter Branchenführern weithin anerkannt und wird voraussichtlich erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Kryptowährungen haben und sowohl vielversprechende als auch potenzielle Herausforderungen mit sich bringen.

Die Vereinigten Staaten sind bereit für regulatorische Klarheit

Der Konsens besteht darin, dass 2024 eines der folgenreichsten Krypto-Jahre im Land , doch die Richtung, in die es geht, bleibt ungewiss. Es stellt sich die Frage, ob die erwarteten Ereignisse die Branche auf neue Höhen treiben oder Bedrohungen darstellen, die ihre Stabilität gefährden könnten. Einer der Schwerpunkte liegt jedoch auf der Erwartung regulatorischer Klarheit in den USA – einem entscheidenden Faktor für das Wachstum der Branche. Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu und die Aufmerksamkeit richtet sich auf wichtige Entwicklungen, die die Stabilität und Reichweite der Branche deutlich erhöhen könnten.

Doch alle Fortschritte hängen von der regulatorischen Zulässigkeit für Kryptofirmen und Start-ups ab, innerhalb der gesetzlichen Grenzen zu operieren. Der historische Hintergrund umfasst sporadische Durchsetzungsmaßnahmen und langwierige Rechtsstreitigkeiten, die die komplexe Beziehung zwischen der amerikanischen Regierung und dem Kryptosektor prägen. Miller Whitehouse-Levine, CEO der Krypto-Lobbygruppe DeFi Education Fund, sieht 2024 als ein Jahr, das endlich Gewissheit in die US-Kryptoregulierung bringen könnte. Obwohl es erhebliche Maßnahmen gab, blieben entscheidende Entscheidungen aus.

Wichtige Entwicklungen und Entscheidungen, die die Branche prägen

Whitehouse-Levine erwartet im kommenden Jahr bedeutende Entwicklungen in der Justiz und der Exekutive. Mehrere wichtige Fälle werden die Geschichte im Jahr 2024 prägen, angefangen von der rechtlichen Anfechtung von Coinbase gegen die Zurückhaltung der SEC bei der Klärung der Kryptoregeln bis hin zu einem Fall des Obersten Gerichtshofs, der möglicherweise die Befugnisse der Bundesbehörden einschränkt. Darüber hinaus steht die Lösung des Streits zwischen Ripple und der SEC um defi von Kryptowährungen bevor. Sollten die Regeln der Exekutivagenturen im Jahr 2024 in Kraft treten, könnten sie tiefgreifende Auswirkungen haben.

Dazu gehören eine SEC-Regel, die die defi von „Börse“ erweitert, eine IRS-Regel, die sich auf DeFi , und eine Regel des Finanzministeriums, die Kryptowährungsmixer als nationale Sicherheitsbedrohungen ansieht. Das Spektrum der möglichen Ergebnisse dieser anstehenden Entscheidungen ist riesig. Wenn der IRS seine „Makler“-Regelsetzung fortsetzt und einer gerichtlichen Überprüfung standhält, prognostiziert Whitehouse-Levine einen Zusammenbruch eines Großteils des amerikanischen Krypto-Ökosystems, insbesondere dezentraler Systeme. regulatorischer auseinanderzusetzen .

Die Natur einer solchen Gesetzgebung, ihre Befürworter und Gegner sowie die Komplexität ihrer Verabschiedung durch einen historisch dysfunktionalen Kongress bleiben unvorhersehbar. Whitehouse-Levine erkennt die Herausforderungen bei der Vorhersage von Maßnahmen des Kongresses an und unterstreicht die Komplexität der Regulierungslandschaft. Während die Kryptoindustrie sehnsüchtig auf die Ereignisse des Jahres 2024 wartet, unterstreichen die möglichen Konsequenzen die dringende Notwendigkeit regulatorischer Klarheit. Um sich in der sich entwickelnden Kryptolandschaft zurechtzufinden, ist es unerlässlich, ein Gleichgewicht zu finden, das Innovationen fördert und gleichzeitig berechtigte Bedenken berücksichtigt.

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

Roaring Kitty gibt 6,6 % der Anteile an Chewy per SEC 13G-Einreichung bekannt
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan