Wird geladen...

Elon Musks KI-Bevorzugung und Xs unkontrollierte Automatisierung

TL;DR

  • Elon Musks Übergang zum KI-Content-Management auf X führte zu einem Missgeschick, als der KI-Chatbot von X, Grok, Nachrichten über den iranischen Angriff auf Tel Aviv verbreitete.
  • Dies führte zu Bedenken hinsichtlich der Zuverlässigkeit der Kuratierung von KI-Inhalten und ihrer Zuverlässigkeit, was zu falschen Anschuldigungen führte.
  • Der bedauerliche Vorfall weist darauf hin, wie wichtig menschliches Engagement und Kontrolle zur Verhinderung potenzieller Katastrophen sind.

Schreckliche Nachrichten verbreiteten sich in den sozialen Medien, als Elon Musks X-Plattform Nachrichten über den Angriff des Iran auf Israel auf der Titelseite ihres Newsfeeds Explore bewarb.

Am Donnerstag lautete einer der Titel im Haupt-Newsfeed von X:

„Iran greift Tel Aviv mit schweren Raketen an“

Angesichts des geopolitischen Szenarios und des jüngsten israelischen Angriffs auf die iranische Botschaft in Syrien, bei dem hochrangige Beamte getötet wurden, und der Spannungen zwischen den beiden Nationen, die während der israelischen Gaza-Invasion noch weiter eskalierten, wäre dies eine ziemlich besorgniserregende Aktualisierung gewesen. Vielleicht kein guter Zeitpunkt, aber ein idealer Zeitpunkt könnte für diejenigen sein, die aus welchen Gründen auch immer irreführende Schlagzeilen verbreiten wollen, und die Rolle der KI (künstliche Intelligenz) kann nicht ignoriert werden, wenn sie als Werkzeug für solch abscheuliche Taten eingesetzt werden kann.  

Die Schlagzeile war gefälscht, und noch besorgniserregender war, dass sie vom offiziellen KI-Chatbot Grok von X generiert und dann an dem Tag, an dem diese Funktion auf eine neue Version aktualisiert wurde, auf die Titelseite der Trendnachrichten „Explore“ von X befördert wurde.

Elon Musks Automatisierungsoffensive – Warum der dent überhaupt stattfand

Trac zu den Wurzeln des dent zurück, wird deutlich, dass der von Grok generierte irreführende Titel ein Produkt des Übergangs der von Menschen übernommenen Arbeit an der Kuratierung kritischer Inhalte war, die nun der künstlichen Intelligenz übergeben wurde, die noch nicht vollständig intelligent ist .

Auf der X-Plattform verfügte Twitter zuvor über eine Funktion, die schriftlichen Kontext für aktuelle Nachrichtenthemen bereitstellte. Wahrscheinlich wurden diese Beschreibungen von Menschen geschrieben. Der Algorithmus von Twitter war in der Lage, relevante Schlüsselwörter zu erkennen und den Trend anhand der Schlüsselwortvorschläge mit Trendthemen zu teilen.

Später stellte Twitter ein Team menschlicher Redakteure zusammen, um Nachrichten zu kuratieren und Trends zu verwalten, um bessere Ergebnisse zu erzielen, sodass die Auswahl der Trendthemen nicht mehr den Algorithmen überlassen blieb; Sie hatten vielmehr ein menschliches Element im Rücken, weshalb ein zuverlässigerer Ansatz gewählt wurde. Twitter hat auch mit Top-Nachrichtenagenturen wie Reuters und AP zusammengearbeitet, um den Prozess des von Menschen generierten Kontexts für die Trendthemen weiter zu stärken.

Aber die Dinge änderten sich, als Musk im Jahr 2022 Twitter übernahm, es in X umbenannte und den von Menschen geschriebenen Kontext in den Trendnachrichten ersetzte. Das gesamte Team menschlicher Redakteure wurde entlassen, da Musk KI bevorzugte, um Nachrichten effizienter zu kuratieren, aber diese hatte ihre eigenen Mängel.  

Die Risiken, sich ausschließlich auf KI zu verlassen

Die Tatsache, dass Musk so ehrgeizig für Grok ist und es bei jeder Gelegenheit bewirbt, obwohl er weiß, dass es sich noch in einem frühen Stadium befindet und nicht so zuverlässig ist, ist an sich schon besorgniserregend. Musks Ersetzung menschlicher Redakteure durch KI mag einige finanzielle Vorteile haben, ist aber auch mit eigenen Kosten verbunden.

Die Tatsache, dass die Schlagzeile nicht aus dem Feed von jemandem stammte, sondern von Grok, dem nativen KI-Chatbot auf der zum Anfang der Explore-News-Seite. 

Nachrichten kein Kontrollsystem gab , und wenn es ein System gab, reichte es nicht aus und das Unternehmen verließ sich bei der Erledigung dieser Aufgabe vollständig auf KI. Wie bereits erwähnt, ist KI immer noch nicht intelligent genug, um mit sensiblen Themen umzugehen, obwohl sie viele Vorteile bei der Analyse von Daten bietet und effizientere Ergebnisse liefert, als es Menschen möglich wären. Dennoch gibt es Bereiche, in denen menschliches Eingreifen erforderlich ist, und es kann einige Zeit dauern, bis die KI dieses Stadium erreicht. Bis dahin ist es kein kluger Schachzug, sich ausschließlich auf KI-Verfahren zu verlassen.

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Aamir Scheich

Amir ist ein Medien-, Marketing- und Content-Experte, der in der digitalen Branche arbeitet. Ein Veteran in der Content-Produktion Amir ist jetzt ein begeisterter Befürworter, Analyst und Autor von Kryptowährungen.

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

KI-Token
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan