Wird geladen...

Coinbase strebt eine EU-MiFID-Lizenz an, um den Zugang zu Derivaten zu erweitern

In diesem Beitrag:

  • Coinbase expandiert strategisch weltweit und strebt die Übernahme eines MiFID-lizenzierten Unternehmens in Zypern an, das es dem Unternehmen ermöglicht, Derivatprodukte in ausgewählten EU-Ländern anzubieten und einen bedeutenden Teil des globalen Kryptomarktes zu erschließen.
  • Coinbase legt Wert auf Compliance und Vertrauen und hat einen Fünf-Punkte-Global-Compliance-Standard entwickelt, der sicherstellt, dass seine Abläufe den höchsten regulatorischen Standards entsprechen und von einem Team aus über 400 Rechts- und Compliance-Experten verwaltet werden.

 

 

 

Coinbase, ein führendes Unternehmen im Bereich des Kryptowährungsaustauschs, steht stets an der Spitze der Ausweitung der wirtschaftlichen Freiheit und zielt darauf ab, über eine Milliarde Leben weltweit zu beeinflussen.

Um diesem Ziel einen großen Schritt näher zu kommen, Coinbase fleißig an einem strategischen Expansionsplan, der sich auf die Entwicklung der vertrauenswürdigsten und konformsten Produkte und Dienstleistungen auf dem Kryptowährungsmarkt konzentriert. Mit einer klaren „Go Broad, Go Deep“-Strategie legt Coinbase durch eine Reihe klarer Regeln, Lizenzen und Registrierungen den Grundstein für die internationale Expansion.

Das EU-MiFID-lizenzierte Unternehmen: Ein Tor zu europäischen Märkten

Die neueste Entwicklung auf dem Expansionsweg ist, dass Coinbase versucht, ein von der Europäischen Union nach MiFID (Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente) lizenziertes Unternehmen mit Sitz in Zypern zu erwerben. Die Übernahme dürfte bahnbrechend sein und es Coinbase ermöglichen, seine Derivateprodukte berechtigten Kunden in ausgewählten EU-Ländern anzubieten.  

Die MiFID-Lizenz genießt weltweites Ansehen, ist ein wichtiger Bestandteil der EU-Strategie für die Kapitalmarktunion und bietet einen umfassenden Regulierungsrahmen in der gesamten EU. Durch die Aufnahme einer solchen Lizenz in sein Portfolio möchte Coinbase das wachsende Interesse an seinen Derivateangeboten nutzen und einen erheblichen Teil des globalen Kryptomarktes ansprechen, den Derivate beanspruchen.

Einhaltung von EU-Standards: Eine Verpflichtung zu Compliance und Vertrauen

Coinbase hat sorgfältig einen Fünf-Punkte-Global-Compliance-Standard entwickelt, um die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und sein Vertrauensversprechen sicherzustellen. Das Rahmenwerk ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass der Betrieb des Unternehmens die höchsten regulatorischen Standards erfüllt, bevor eine neue Lizenz in Kraft gesetzt oder Dienstleistungen auf Kunden ausgeweitet werden. Der erste Aspekt des Rahmenwerks ist ein geprüftes und vertrauenswürdiges Team, bei dem Coinbase großen Wert auf die Förderung einer Belegschaft legt, die die zentralen kulturellen Werte des Unternehmens verkörpert. Jeder Mitarbeiter unterliegt strengen Hintergrundüberprüfungen, um die Einhaltung interner Richtlinien und eine tief verwurzelte Compliance-Kultur sicherzustellen.

Darüber hinaus ist die Umsetzung branchenführender Standards zur Bekämpfung von Geldwäsche (AML) und Know Your Customer (KYC) von größter Bedeutung. Die globale AML-Richtlinie des Unternehmens ist auf die Einhaltung der EU-AML-Richtlinien zugeschnitten und setzt strenge KYC- und Due-Diligence-Verfahren für alle Kunden durch.

Um seine Compliance-Verpflichtung weiter voranzutreiben, hält sich Coinbase an die Global Sanctions Enforcement. Die Richtlinie ist so gestaltet, dass sie sich an verschiedenen internationalen Sanktionsregimen, einschließlich denen der USA und Europas, orientiert und eine umfassende globale Compliance gewährleistet. Was die Governance betrifft, wird das neue Unternehmen nahtlos in die globale Governance-Struktur von Coinbase integriert. Dazu gehören sowohl die globale als auch die lokale Aufsicht des Vorstands, routinemäßige Meldeverfahren und die Einrichtung einer Compliance-Überwachungs-Arbeitsgruppe, die sich der jeweiligen Einheit widmet.

Die letzte Komponente des Compliance-Standards umfasst eine kontinuierliche strenge Überwachung und Berichterstattung. Das Unternehmen wird einer kontinuierlichen Überwachung, Prüfung und dent Audits unterzogen, um die höchsten Standards der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften aufrechtzuerhalten, einschließlich einer jährlichen dent AML-Bewertung. Diese umfassende Compliance-Strategie wird von einem Team aus über 400 erfahrenen Rechts- und Compliance-Experten verwaltet, die über einen reichen Erfahrungsschatz führender Regulierungsbehörden und Institutionen verfügen und sicherstellen, dass Coinbase weiterhin an der Spitze der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und des Vertrauens in den Kryptomarkt steht.

Coinbase erweitert seine globale Reichweite

Das Coinbase-Team aus über 400 Rechts- und Compliance-Experten mit umfangreicher Erfahrung bei verschiedenen wichtigen Regulierungsbehörden und Institutionen überwacht die Umsetzung dieser Standards. Der Schritt ist ein spannender Fortschritt in den Bemühungen des Unternehmens, den Zugang zu seinen internationalen Derivateangeboten zu erweitern und zu einem globaleren und offeneren Finanzsystem beizutragen.

Die Übernahme, deren Abschluss im Jahr 2024 erwartet wird, wird voraussichtlich keine wesentlichen Auswirkungen auf die Finanzlage von Coinbase haben. Es unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigung, und markiert einen entscheidenden Moment auf dem Weg von Coinbase zur globalen Expansion und seiner Mission, die wirtschaftliche Freiheit weltweit zu erhöhen.

Fazit

Coinbase strebt eine MiFID-lizenzierte Einrichtung der Europäischen Union an. Dies ist ein wichtiger Schritt in seinen globalen Expansionsbemühungen. Die Übernahme steht im Einklang mit ihrem Ziel, die wirtschaftliche Freiheit von über einer Milliarde Menschen zu erhöhen, indem sie einen breiteren Zugang zu Derivatprodukten in der EU bietet.

Coinbase wird sein internationales Portfolio erweitern und dabei strenge Compliance- und Regulierungsstandards einhalten, um Vertrauen und Zuverlässigkeit in seine Dienste zu gewährleisten. Die Initiative, die voraussichtlich im Jahr 2024 abgeschlossen sein wird, verdeutlicht nicht nur das Engagement von Coinbase für Wachstum und Compliance, sondern positioniert das Unternehmen auch als herausragenden Akteur in der globalen Finanzlandschaft und ebnet den Weg für eine integrativere und zugänglichere Finanzzukunft.

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

Malta
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan