Wird geladen...

Bitcoin steht kurz davor, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da sich Mt. Gox FUD ausbreitet

In diesem Beitrag:

  • Bitcoin läuft Gefahr, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da der Mt. Gox-Treuhänder im nächsten Monat 140.000 BTC ausschütten wird.
  • Der Optionsmarkt zeigt wenig Aktivität, was darauf hindeutet, dass Händler trotz der bevorstehenden Verteilung kurzfristig keine größere Volatilität erwarten.
  • Technische Indikatoren und Analysten deuten darauf hin, dass sich Bitcoin einem Tiefpunkt nähern könnte, mit Potenzial für eine Konsolidierung und Erholung, wenn wichtige Unterstützungsniveaus bestehen bleiben.

Bitcoin steht kurz vor einem massiven Absturz unter 60.000 US-Dollar, da sich Angst, Unsicherheit und Zweifel (FUD) im Zusammenhang mit der Ankündigung des Treuhänders von Mt. Gox wie ein Lauffeuer ausbreiten. Diese Ankündigung hat Schockwellen durch die Krypto-Community ausgelöst und dazu geführt, dass Bitcoin auf Tiefststände von 60,5.000 US-Dollar abstürzte.

Bitcoin steht kurz davor, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da sich Mt. Gox FUD ausbreitet
Quelle: Mt. Gox

Bis Anfang Juli hat der Treuhänder die Verteilung von über 140.000 BTC im Wert von 9 Milliarden US-Dollar bestätigt. Dieser Schritt wurde schon lange erwartet, da die Frist im Laufe der Jahre mehrfach verlängert wurde. Jetzt bereitet sich der Markt auf die Auswirkungen dieses massiven BTC-Zuflusses vor, insbesondere da er unmittelbar nach der Abwanderung von Bitcoin im Wert von rund 3 Milliarden US-Dollar durch Deutschland erst vor wenigen Tagen erfolgt.

Der Zeitpunkt der Ankündigung könnte für Bitcoin nicht schlechter sein, da das Unternehmen unter verschiedenen Marktzwängen darum kämpft, seinen Wert zu halten. Die Verteilung wird den Markt mit einer wahnsinnigen Menge an BTC überschwemmen, was die Preise wahrscheinlich weiter sinken lässt.

Laut QCP hat diese Entwicklung zu weit verbreiteter Panik unter Händlern und Investoren geführt, von denen viele darum kämpfen, ihre Positionen neu zu bewerten.

Die Reaktion des Optionsmarktes

Der Optionsmarkt hat als Reaktion auf die bevorstehende Ausschüttung überraschend wenig Aktivität gezeigt. Diese ungewöhnliche Ruhe deutet darauf hin, dass Händler kurzfristig keine nennenswerte Volatilität erwarten. Trotz des drohenden Verkaufsdrucks gibt es kaum Anzeichen für Panik oder eine überstürzte Absicherung von Positionen.

Dieser Mangel an Bewegung auf dem Optionsmarkt könnte darauf hindeuten, dass Händler entweder dent , dass Bitcoin der Verteilung standhalten kann, oder dass sie einfach auf konkretere Signale warten, bevor sie ihre Schritte unternehmen.

Bitcoin steht kurz davor, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da sich Mt. Gox FUD ausbreitet
Quelle: Coinglass

Angesichts der aktuellen Marktbedingungen sticht eine Handelsidee von QCP hervor: der Einsatz einer Akkumulatorstrategie. Da Bitcoin um das kritische Unterstützungsniveau von 60.000 US-Dollar stabilisiert und auf dem Optionsmarkt für Juli kaum Aktivität erwartet wird, scheint die Anhäufung von BTC mit einem Abschlag eine praktikable Strategie zu sein.

Durch den wöchentlichen Spot-Kauf Bitcoin mit einem Rabatt von 12 % (ca. 54.000 US-Dollar) können Händler potenziell von der aktuellen Marktdynamik profitieren, solange der Spotpreis unter 69.000 US-Dollar bleibt.

Diese Akkumulatorstrategie wird am 8. November fällig, mit einem Ausübungspreis von 54.000 $ und einer oberen Barriere von 69.000 $.

Die Beobachtungshäufigkeit erfolgt wöchentlich, basierend auf einer Kassareferenz von 61.400 $ BTC/USD. QCP sagt, dass dieser Ansatz es Händlern ermöglicht, zu geringeren Kosten eine riesige Position in Bitcoin aufzubauen, was möglicherweise zu enormen Renditen führt, wenn sich der Markt stabilisiert oder erholt.

Was Analysten sagen

Der renommierte Analyst Scott Melker betonte, dass der Relative Strength Index (RSI) von Bitcoin zum ersten Mal seit August 2023 endlich überverkaufte Niveaus erreicht. Interessanterweise erreichte der RSI keine überverkauften Niveaus, selbst als Bitcoin kürzlich 56.000 US-Dollar erreichte.

Bitcoin steht kurz davor, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da sich Mt. Gox FUD ausbreitet
Quelle: X.com

Dieser technische Indikator deutet darauf hin, dass sich Bitcoin möglicherweise einem Tiefpunkt nähert, was möglicherweise eine Kaufgelegenheit für versierte Anleger signalisiert.

Rekt Capital, ein weiterer Analyst, wies darauf hin, dass Bitcoin im unteren Bereich angelangt sei, was darauf hindeutet, dass es an der Zeit sein könnte, dass die Preisbewegung einen Cluster bildet.

Bitcoin steht kurz davor, unter 60.000 US-Dollar zu fallen, da sich Mt. Gox FUD ausbreitet
Quelle: X.com

Diese Clusterbildung könnte als Konsolidierungsphase dienen und eine Grundlage für eine mögliche Aufwärtsbewegung in der Zukunft bilden. Dies bleibt jedoch spekulativ und die Reaktion des Marktes auf die Mt. Gox-Verteilung wird entscheidend für die kurzfristige Entwicklung von Bitcoin sein.


Berichterstattung von Jai Hamid

In diesem Beitrag markierte Themen: |

Haftungsausschluss. Die bereitgestellten Informationen sind keine Handelsberatung. Cryptopolitan.com haftet nicht für Investitionen, die auf der Grundlage der auf dieser Seite bereitgestellten Informationen getätigt wurden. Wir tron dringend unabhängige dent und/oder Beratung durch einen qualifizierten Fachmann, bevor Sie Anlageentscheidungen treffen.

Einen Link teilen:

Meist gelesen

Die meisten gelesenen Artikel werden geladen...

Bleiben Sie über Krypto-Neuigkeiten auf dem Laufenden und erhalten Sie tägliche Updates in Ihrem Posteingang

Ähnliche Neuigkeiten

Die indische Krypto-Börse CoinDCX expandiert in MENA mit der Übernahme von BitOasis
Kryptopolitan
Abonnieren Sie CryptoPolitan